Ambulantes Wohnen

Sie benötigen ambulante Unterstützung im Alltag mit Ihrer psychischen Erkrankung, dann sind Sie hier richtig:

Angebot

Wir bieten ambulante Betreuung in unseren Wohnungen oder in Ihrer eigenen Wohnung an. Die Betreuung kann in Wohngemeinschaften, im Einzelwohnen oder Paarwohnen erbracht werden. Die individuelle Betreuung wird von qualifiziertem Fachpersonal übernommen. Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Angebot der Eingliederungshilfe. Nach Prüfung aller Unterlagen übernimmt der Sozialhilfeträger gegebenenfalls die Kosten.

 

Zielgruppe

Sie sollten volljährig sein und ohne dieses Angebot vorübergehend oder auf längere Zeit nicht selbständig leben können. Hierzu gehören auch diejenigen, die einer intensiven stationären Betreuung nicht mehr bedürfen. Sie sollten über folgende Voraussetzungen verfügen:

  • Krankheitseinsicht
  • Einsicht über die regelmäßige Einnahme von Medikamenten
  • Ein Mindestmaß an Selbstversorgungsfähigkeiten
  • Kontraktfähigkeit

Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung oder einer Suchterkrankung können von uns nicht betreut werden.

Folgende Hilfen werden Ihnen beim ambulanten Wohnen angeboten:

  • Unterstützung bei der Bewältigung der täglichen Lebensführung
  • Hilfe bei der Gestaltung sozialer Beziehungen
  • Impulse für die Freizeitgestaltung und Begleitung
  • Beratung und Begleitung im Umgang mit Behörden- und Verwaltungsangelegenheiten
  • Individuelle Hilfe bei der Ernährung, Wohnungs- und Körperpflege, Hygiene und Tagesrhythmus
  • Mitwirkung bei der Organisation der Tages- und Wochenstruktur
  • Krisenmanagement

Die Dauer der Hilfen und die Inhalte der Betreuung richten sich nach den Besonderheiten des Einzelfalls, in der Regel zwischen 2-6 Stunden in der Woche.