Aktuelle Nachrichten und Historie

zur Übersicht

Therapeutikum malt für Öhringen

PRESSEMITTEILUNG

Am 13. Oktober 2009 sollte in Öhringen ein „Kampf“ der besonderen Art stattfinden. Im Städteduell  gegen Tengen war als Aktionsaufgabe im SWR 4 - Regionenspiel folgendes Problem´chen zu lösen: Die Stadt, welche es schaffte, die längste Wäscheleine mit weißen T-Shirts, auf denen der SWR4 - Schriftzug sein musste, zu behängen, bekam Punkte und rückte somit der Chance auf eine Schlagerparty am Abend näher.

Für Roland Greinig, Standortleiter der Zweigwerkstatt des Therapeutikum in Öhringen und eine Gruppe von Rehabilitanden war schnell klar: „Da machen wir mit und unterstützen unsere Stadt.“

Zunächst wurde im Berufsbildungsbereich der Werkstatt das benötigte Material, nämlich möglichst viele weiße T-Shirts, erst mal gesammelt. Der nächste Punkt der Aufgabe, die T-Shirts mit einem gut leserlichen SWR4 - Schriftzug zu versehen, wurde dann im Rahmen des Projekttages am Donnerstag den 8. Oktober angegangen. Mit viel Elan und Spaß an der Arbeit wurden die Werke von den Rehabilitanden beschriftet und zum Teil noch mit Sprüchen und ähnlichem verschönert. Am Ende der Malaktion konnte man schon ein wenig erahnen was am folgenden Dienstag auf Öhringen zukommen würde. Denn nach  einiger Zeit hing alles voll mit T-Shirts, die quer durch die Werkstatt zum Trocknen aufgehängt waren.

Am folgenden Dienstag bestand dann ab 6.00 Uhr morgens die Möglichkeit, die T-Shirts aufzuhängen. So gegen 8.30 Uhr hatte auch die Gruppe von Rehabilitanden, die dazu ausgesandt waren diese Aufgabe zu übernehmen, noch ein Plätzchen an den vielen aufgespannten Seilen im Öhringer Hofgarten gefunden. Dort wurden dann unter fachkundiger Anleitung von Roland Greinig die T-Shirts entsprechend der Spielbedingungen Schulter an Schulter aufgehängt.

Man musste sich schon wundern, wie viele Öhringer, Hohenloher und dem Hamballe-Städtle wohlgesinnte Bürger an dieser Aktion teilnahmen. Getreu dem Motto „gemeinsam sind wir stark“, beteiligten sich angefangen beim Kindergarten, verschiedensten Vereinen und Firmen bis zur Seniorentagesstätte und natürlich uns enorm viele Menschen an dem Spiel und unterstützten ihre Stadt. Das Ergebnis am Ende war beachtlich. Etwas mehr als 2 km Länge konnte die Öhringer Wäscheleine am Schluss aufweisen.

Da aber nicht allein die Lösung der Aktionsaufgabe über den Sieg entschied, musste sich Öhringen am Schluss doch knapp mit 16:17 Punkten geschlagen geben. Als Trost für die vielen Mithelfer, durfte die große Kreisstadt Öhringen jedoch einen klaren Punktesieg bei der nachfolgenden TED - Abstimmung verbuchen. Hier ergab sich für Öhringen und die Region ein deutlicher Sympathieerfolg.