Aktuelle Nachrichten und Historie

zur Übersicht

39. Öhringer Wirtschaftsstammtisch

PRESSEMITTEILUNG

Über 100 Öhringer Firmenvertreter waren der Einladung der Stadt Öhringen gefolgt und in den Öhringer Standort der Heilbronner Rehabilitations-Einrichtung gekommen.

Zunächst begrüßte Oberbürgermeister Thilo Michler die Gäste und gab das Mikrophon an Bürgermeister Dieter Pallotta und Wirtschaftsförderer Albert Küchel weiter. Beide gehen in diesem Jahr in den verdienten Ruhestand und gestalteten den für sie offiziell letzten Wirtschaftsstammtisch aktiv mit. Dieter Pallotta stellte die aktuellen Planungen für die Landesgartenschau 2016 vor. Albert Küchel präsentierte aktuelle Projekte und Maßnahmen der Stadt Öhringen und blickte zurück auf die Veranstaltungen der vergangenen Jahre.

Im Jahre 1995 lud die Stadt Öhringen zum ersten Öhringer Wirtschaftsstammtisch ein. Seitdem findet er zwei Mal im Jahr in wechselnden Unternehmen statt und hat sich sehr schnell zur festen Größe im Öhringer Unternehmerkalender entwickelt.

Das Therapeutikum war bei der jüngsten und 39. Auflage am 15. April 2013 Gastgeber und öffnete seine Firmentore. Nach Begrüßung und Kurzinformation per Image-Film schickte Geschäftsführerin Martina Wieland die Gäste in drei Gruppen auf einen Rundgang durch die Werkstätten.

Seit 13 Jahren unterhält das Heilbronner Unternehmen bereits einen Standort in Öhringen. Knapp 80 psychisch kranke und behinderte Menschen werden hier betreut und an ein ihren individuellen Möglichkeiten entsprechendes geregeltes (Arbeits-) Leben herangeführt. Die Rehabilitanden erledigen vielfältige Aufträge für Unternehmen der Region. Sie montieren, verpacken und führen meist Teilarbeiten am Endprodukt durch. Ebenso erledigen die vielfältig qualifizierten Mitarbeiter auch die Endmontage für Produkte  - mit der erforderlichen und garantierten Qualität. Weitere Aufträge werden gerne angenommen - das Therapeutikum ist als zuverlässiger und professioneller Geschäftspartner in der Region bekannt.

Nach Martina Wieland ist noch Platz für weitere Rehabilitanden in der Werkstatt am Brechdarrweg. Doch was noch fehlt in Öhringen, ist ein Angebot, das es in Heilbronn schon viele Jahre gibt: Betreute Wohnangebote für die Rehabilitanden. Das Therapeutikum ist deshalb auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie.

Zum Abschluss des Abends war dann bei diversen Leckereien aus der Therapeutikum-Küche noch ausreichend Zeit für interessante Gespräche.